[msg]

Hat deine Schale einen Riss?

 

Es gibt Situationen im Leben, da kann unsere Schutzhülle schon mal einen Riss bekommen. Viele von uns kennen das.

 

Im Einsatz funktionieren wir. Sobald der Einsatz aber vorbei ist und der Alltag wieder einkehrt, beginnt die Phase des Nachdenkens; man macht sich Gedanken zum Erlebten und Erinnerungslücken werden möglicherweise mit Interpretationen gefüllt.

 

"Bin ich traumatisiert…gehen die Gedanken und Bilder wieder von alleine weg?"

 

Sätze wie dieser oder ähnliche sind nur ein Beispiel davon, was einem nach einem schwierigen Einsatz durch den Kopf gehen kann. An diesem Punkt ist es für uns Einsatzkräfte erleichternd zu wissen, wie und in welcher Form sich ein "normaler" Verarbeitungsprozess zeigt.

 

Um diese Fragen zu klären oder um Informationslücken zu schliessen, kann man sich an einen Peer wenden.

 

Peer was ist das?

Peers sind Berufskollegen / Berufskolleginnen, die zusätzlich in der psychologischen Nothilfe ausgebildet sind und um die verschiedenen Stressoren sowie auch um wirksame Stressbewältigungsstrategien wissen.

 

Hast du Fragen oder brauchst du mehr Informationen?

Melde dich, wir freuen uns auf deinen Anruf.

 

 

Deine Peers – diskret, kompetent, kameradschaftlich 

 

Lehmann Denise

056 200 81 49

079 445 06 41 P   |   079 411 26 19 G

Denise.Lehmann@baden.ch

 

Berchtold Urs

056 268 68 27 |   076 247 44 08

Urs.Berchtold@repolzurzibiet.ch

 

Meier Daniel

056 200 81 66

078 755 78 59 P   |   079 238 75 52 G

Daniel.Meier@baden.ch

 

Obrist Caroline

056 200 82 16

079 311 04 17 P   |   079 229 25 91 G

Caroline.Obrist@baden.ch 

 

 

PDF Download